Manuelle Keyword Recherche

 

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren, um gute Rankings und damit auch genügend Besucher zu erhalten, sind die richtigen Keywords und eine gute Keyword Strategie. Die meisten unterschätzen diesen Schritt und wählen einfach naheliegende Keywords. Sehr selten ist das eine gute Wahl, meist führt das dazu, dass es nahezu unmöglich ist, auf die vorderen Plätze bei Google zu gelangen. Was sind denn nun gute und die richtigen Keywords? Hier einige Tipps und Empfehlungen dazu:

 

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, kann man sagen, gute Keywords, die zu Ihnen und Ihrer Seite passen, müssen folgende Kriterien erfüllen:

 

      1.)    Ausreichendes Suchvolumen

      2.)    vorhandene Kaufbereitschaft

      3.)    so wenig Wettbewerb, dass Sie es mindestens unter die TOP 5 schaffen

 

Vielen ist gar nicht bewusst, dass die Wahl der richtigen Keywords maßgeblich über Erfolg und Misserfolg entscheidet, viel mehr als vermeintlich andere Faktoren, wie Design, Preis etc.  Im Internet ist der Erfolg beinahe garantiert, wenn Ihr Angebot zu Ihren Besuchern passt. Und das steuern Sie maßgeblich über die Wahl der richtigen Keywords. Dabei sind die meist offensichtlichen Keywords in aller Regel NICHT die besten.

 

Kleines Beispiel: Nehmen wir an, Sie verkaufen Turnschuhe, dann würden wahrscheinlich die meisten, als ihr Haupt-Keyword Turnschuhe wählen. Genau das aber wäre falsch, aus mindestens 2 Gründen. Zum einen hat dieses Keyword unglaublich starken Wettbewerb. In der beiliegenden Liste finden Sie die durch uns recherchierten Vorschläge und dort ist auch eine Spalte enthalten zur Wettbewerbsstärke. Diese wird gemessen von 1-10, wobei 10 der stärkste Wettbewerb ist. Alle Keywords, die mehr als 5 haben, sind schwierig, je höher desto schwieriger. Haben Sie hier Werte von 8 oder 9, dann ist es als kleines oder mittleres Unternehmen mit begrenztem Budget beinahe aussichtslos hier auf die vorderen Plätze bei Google zu kommen.

 

Hier noch eine wichtige Anmerkung zum Thema Wettbewerbsstärke. Die allermeisten gehen so vor, dass Sie in verschiedenen kostenlosen Tools, zum Beispiel das Google Keyword Tool nach dem Wettbewerb schauen. Das Problem: Hier wird Ihnen nur die Menge des Wettbewerbs angegeben. Die Menge und die Stärke sind aber nicht identisch. Ein kleines Beispiel dazu: Nehmen wir an, Sie wollen ein kleines Autorennen fahren. Sie fahren einen durchaus gut motorisierten BMW. Sie haben nun die Wahl: In dem einen Fall haben Sie nur 2 Gegner, in dem anderen Fall 50. Was wählen Sie? Vielleicht würde man spontan sagen, natürlich die 2 Gegner. Vielleicht würden Sie auch nachfragen, es kommt ja darauf an, was für Gegner man hat, oder? Machen wir es konkret. Die 2 Gegner sind einmal ein Tourenwagen Porsche und ein Formel 3 Auto. Die 50 Wettbewerber sind 25 Ford Fiestas und 25 Fiat 500. Nun wie seht es jetzt aus?

 

Für einen gut motorisierten BMW sind diese Kleinwagen kein Problem, wahrscheinlich werden Sie vom Start weg führen und die 50 Autos gar nicht sehen. Ganz anders bei den 2 hoch motorisierten Autos. Welche Variante würden Sie jetzt wählen? Genau das ist der Punkt. Es kommt nicht auf die Menge Ihres Wettbewerbes an, es kommt auf die Stärke an. Wir benutzen dazu ein kostenpflichtiges Tool, das die Stärke des Wettbewerbs ermittelt. Dazu werden die Seiten analysiert, die sich im Moment auf den ersten 10 Plätzen bei Google befinden und es werden verschiedene Kriterien untersucht und daraus eine Angabe zur Stärke des Wettbewerbes gemacht. Daraus lässt sich gut ableiten, wie leicht oder schwer es ist, unter die ersten 10 Plätze zu kommen.

 

Nun könnte man ja sagen Platz 20 ist bei einem solch starken Wettbewerb ja auch aller Ehren wert, und das stimmt auch. Das Problem ist nur, von der Ehre haben Sie ja nichts, denn Sie benötigen Besucher, und die bekommen Sie nur, wenn Sie mit dem richtigen Keyword auf der ersten Seite bei Google gefunden werden, nach meiner Erfahrung sollte das Ziel sogar die TOP-5 sein.

 

Zurück zum Keyword Turnschuh mit einer Wettbewerbsstärke von 10 wird sofort klar, dass dies ein sinnloses Unterfangen ist. Darüber hinaus hat dieses Keyword noch einen zweiten Makel: Es ist viel zu allgemein. Hieraus ergibt sich die zweite, sehr wichtige Regel: Das Keyword sollte zu Ihrem Ziel passen. Im vorliegenden Fall war das Ziel, Turnschuhe zu verkaufen. Nun ist das Internet aber vor allem ein Medium in dem nach Informationen gesucht wird. Wenn Sie also ein sehr allgemeines Keyword verwenden, dann würden Sie zwar viele Besucher erhalten, sofern Sie es mit immensem Aufwand auf die vorderen Plätze schaffen, und dennoch wären Sie von Ihrem Ziel meilenweit entfernt, weil der allergrößte Teil dieser Besucher Ihre Seite einfach wieder verlassen würde, weil sie eben keine Turnschuhe kaufen wollten.

 

Viel besser sind in aller Regel sehr spitz formulierte Keyword Kombinationen. Um bei unserem Beispiel zu bleiben könnte dies sein:

 

Nike Air für Übergewichtige

Reebok Schuhe für Marathonläufer

 

Diese Keyword Kombinationen sind um Welten besser, da es zum einen deutlich weniger Wettbewerb gibt als bei dem allgemeinen Begriff „Turnschuhe“ und gleichzeitig das Kaufinteresse von Personen die eine solche Keyword Kombination eingeben um ein Vielfaches größer ist. Oder einfach ausgedrückt: Sie brauchen nicht unbedingt viele Tausend Besucher, sondern Sie brauchen die richtigen Besucher, diejenigen die Interesse an Ihrem Angebot haben.

 

Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach den richtigen Keyword. Nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf. Sie erreichen mich unter vogel@pressemann.com oder telefonisch unter: 07251-3223139

 

Gerne höre ich wieder von Ihnen.

 

Viele Grüße

Rüdiger Vogel

www.pressemann.com

www.seomarktplatz.de